Die vietnamesische Küche

Als vietnamesische Küche wird die eigenständige und vielseitige Kochtradition Vietnams bezeichnet, die zahlreiche typische Gerichte hervorgebracht hat. Als Grundnahrungsmittel werden in Vietnam Reis und Reisnudeln und eine große Anzahl verschiedener Gemüse gegessen. Historisch bedingt ist sie stark von der chinesischen Küche beeinflusst, hat aber auch Einflüsse von der Thai-, der Khmer- sowie von der Indischen Küche. Nicht zu vergessen haben auch die ehemaligen Kolonialmächte einige kulinarische Spuren hinterlassen z. B. das Baguette, das Croissants und der Kaffee, der von den Franzosen eingeführt und in abgewandelter Form übernommen wurde.

Wir haben in diesem Monat das Kochbuch Vietnam. 120 Rezepte aus dem DK Verlag von Jean-Philippe Mido und Youssouf Hando als unser Basis-Kochwerk auserkoren.


Guten Appetit - Thưởng thc ba ăn ca bn

Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, ob Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen.